Kurze Pausen

eine Wiese mit weißen Blumen

Die Hauptstelle hat am Samstag vor Pfingsten, den 19. Mai, geschlossen.

Am Donnerstag, den 31. Mai, haben die Hauptstelle und die Stadtteilbibliotheken in Hohenstücken und Nord nicht geöffnet.

 

 

Aktuelles

"...das kann doch jeder !"

die Worte Welttag das Buches hängen an 3 Luftballons in Form von Büchern

Schreiben, lesen, malen und  drucken -  das kann jeder. Wenn es aber dabei um die Herstellung eines Buches geht, ist Fachwissen und solides Handwerk gefragt.
Die Fouqué-Bibliothek, Altstädtischer Markt 8, zeigt vom 23. April bis zum 23. Mai 2018 in der Ausstellung  „die Gestalt des Buches,wie ein (schönes) Buch entsteht“ den gesamten Herstellungsprozess eines Buches vom Manuskript bis zum gedruckten Exemplar.
Wie sinnlich Bücher sind, kann mit viel Fingerspitzengefühl in Tastkästen erfahren werden. Ferner sind außergewöhnliche Buchexemplare zu sehen, wie z.B. ein 1,30 m großes Buch mit Vogelzeichnungen, solche, die die Augen täuschen und kuriose Kinderbücher.
Die Ausstellung beginnt am „Welttag des Buches“. 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.

Auch aus einem weiteren Grund hat der Tag eine besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Minchen – ein Geschenk für Mama

eine Kinderzeichnung: ein lächelner Marienkäfer auf einem gelben Hintergrund

Lesung und Basteln für Kinder ab 4 Jahren, am Freitag, den 04. Mai 2018 um 16:30 Uhr, in der Kinderbibliothek.

Marienkäfer Minchen hat für seine Mama ein Geschenk gebastelt. Auf dem Nachhauseweg geht das schöne Geschenk leider kaputt. Nun muss Minchen überlegen, was es stattdessen der Mama schenke könnte und sucht Rat bei anderen Tieren.

Aus organisatorischen Gründen wird um Voranmeldung gebeten. (30 Plätze vorhanden)
Tel.: 03381 / 584213

 

 

Mama ist die Beste

Blauer Himmel mit einer herzförmigen Wolke

Am Freitag, den 09. Mai, wird ab 14.00 Uhr in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken für den Muttertag gebastelt.
Die Veranstaltung ist für Kinder von 4 - 10 Jahren geeignet.

Druckfrisch : Das rote Undine-Märchenbuch

ein rotes Märchenbuch

Das rote Märchenbuch mit den preisgekrönten Märchen und Bildern aus den Jahren 2009/2010 ist gerade erschienen.

Es kann für 10 € in der Bibliothek erworben werden.

Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe übergibt Büchertaschen an Öffentliche Bibliotheken

eine rote Tragetasche

 

Die Fouqué-Bibliothek ist eine von  131 hauptamtlich geführten Öffentlichen Bibliotheken in Brandenburg, die eine Büchertasche mit dem Titel „Vielfalt erleben“ erhalten. Die Taschen enthalten jeweils zwölf prägnante Medien zu geschlechtergerechter Kinder- und Jugendliteratur.

Die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe wird am 04.04.2018 um 10:30 Uhr diese Büchertaschen übergeben und Kindern aus den mitgebrachten Büchern vorlesen:
Zu diesem Termin sind Sie herzlich eingeladen.

 

Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, traditionelle Rollenbilder zu verändern und Vielfalt zu ermöglichen. Gerade Kindern und Jugendlichen soll ein breites Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, um ihre Neugier, Kreativität und individuelle Entfaltung zu fördern. Um das Angebot der Öffentlichen Bibliotheken im Land noch besser an die vielfältigen Lebenswirklichkeiten junger Menschen anzupassen, erfährt ihr Medienbestand durch die Büchertaschen eine themenbezogene Erweiterung.
Die Büchertaschen werden gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) und die Landesgleichstellungsbeauftragte. Durch das gemeinsame Projekt mit der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken und Archive und dem Bibliotheksverband Brandenburg e.V. werden Öffentliche Bibliotheken in ihrer Arbeit wirksam unterstützt.

Ein Hoch auf Jette

Ein Mädchen sitzt am tisch und lies vor

Jette Luise Köhler  von der Grundschule „Theodor Fontane“ wurde mit Cornelia Funkes "Tintenherz" Siegerin. Sie ist die beste Vorleserin der Stadt.  Am Mittwoch, den 14. Februar fand  der 26. Stadtentscheid für den  Vorlesewettbewerb statt.  Für  Jette geht es nun weiter zum Bezirksentscheid Brandenburg West, der am 14. April in Wittstock ausgetragen wird.  Wir drücken ihr die Daumen.

Herr Wolke – Ein Fall fürs Alphabet

Ein neues Buch, das im Projekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ in Brandenburg an der Havel entstanden ist.
Rolf Barth (Autor), Herr Wolke (Kinderbuchfigur) und Dirk Trageser (Illustrator) haben gemeinsam mit Kindern der Konrad-Sprengel-Schule in der Bibliothek gezeichnet, geschrieben, geredet, verworfen, neu gedacht, an und mit den Tablets gewerkelt – bis zum fertigen Buch 

Mehr dazu auch unter www.traum-salon.de
Ausleihbar und/oder für 9,95 € zu erwerben in der Fouqué-Bibliothek

Mit Odysseus unterwegs - ein Streifzug durch die Küche

Seit November 2016 folgten Kinder der 5. Klasse der Luckenberger Schule zusammen mit der Puppenspieler Nora Raetsch den Spuren Odysseus. Ihre Suche wurde zu einem Streifzug durch die Küche: Eine Ananas entpuppte sich als Zeus, eine Kartoffel wurde zu Odysseus, Möhren verwandelten sich in die vielstimmigen Sirenen und eine Gugelhupfform mutierte zum schrecklichen Mahlstrom Charibdis.
Im Rahmen des Kooperationsprojektes „Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung, Lesen und  digitale Medien“ setzten die Kinder in der Fouqué-Bibliothek den Homerschen Stoff in ein Puppenspiel um und gestalteten mit Unterstützung des Medienpädagogen Bastian Bielig ein Fotobuch.

Eine Klasse hört einer Erzählung zu
Kinder stehen vor eineer Dialeinwand